zurück zur Startseite


Thomas W. Dieker

Nach dem Abitur (1979) Kirchenmusikstudium bei Prof. Josef Bucher und Prof. Sieglinde Ahrens an der Folkwang-Hochschule in Essen.
Wechsel zum Orchesterstudium mit Hauptfach Violoncello (1981) bei Prof. Mirko Dorner,
anschließend Aufbaustudium Kammermusik (Klaviertrio) bei Prof. Konrad Grahe.
1. Preis im Hochschulwettbewerb (Klaviertrio).

Mitglied des Folkwang-Kammerorchesters in Essen (Villa Hügel), zuletzt als kommissarischer Solocellist.
Nebenamtliche Organistenstelle an St. Hubertus, Duisburg-Rahm.
Besetzung der Vakanz des Essener Domorganisten für die Dauer von 1 ½ Jahren.
Lehrauftrag für Violoncello und Didaktik an der Folkwang-Hochschule Essen.
Freie Konzert- und Lehrtätigkeit.
Kirchenmusiker der "Evangelischen Christus-Kirchengemeinde Buer" in Gelsenkirchen.

Ab April 2021 Kirchenmusiker des "Katholischen Kirchengemeindeverbandes Bergheim-Süd" im Erzbistum Köln.

Teilnahme an internationalen Kursen, wie z.B. beim "Ravinia-Festival" in Chicago (USA) und an der "Accademia Musicale Chigiana" in Siena (Italien).
Fortbildung durch Teilnahme an Interpretationskursen der Gesellschaft der Orgelfreunde (GdO) bei Prof. Stefan Engels in Leipzig (2014), bei Prof. Helga Schauerte in Paris (2015), bei Prof. Bernhard Haas in München (2016), bei Domorganist Albrecht Koch in Freiberg (2017) und bei Prof. Tomasz Adam Nowak in Münster (2018).

2015 Erstellung der CD "Französische Orgelmusik der Romantik" auf dem Hauptwerk-Sampleset der Cavaillé-Coll- Orgel in St.Etienne, Caen.

2017 Erstellung der CD "Alla Mozart - Klassische Orgelmusik zwischen Rokoko und Frühromantik" auf dem Hauptwerk-Sampleset der Holzhey-Orgel in St. Peter und Paul, Weissenau.

2020 Erstellung der CD "Weihnachtliche Orgelmusik" an der Schuke-Orgel der Ev. Dreifaltigkeitskirche, Gelsenkirchen- Erle